Andreas Moser

Wild & Wiese

Andreas Moser, der Luchs
(Sous Chef)

Gruß aus der Küche:

Schon als kleiner Bub erzählte Andreas allen, dass er mal in seinem eigenen Restaurant kochen wird, wenn er groß ist.

Vorspeise:

Nach abgeschlossener Realschule folgte er jedoch erst einmal dem Wunsch seiner Eltern nach etwas „Solidem“ und absolvierte eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Doch die Sehnsucht danach, seinen Lebensunterhalt mit seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Kochen zu verdienen, ließ Andreas nicht los. Und so zog es den aufgeschlossenen Hobbykoch dann schließlich in den hohen Norden nach Sylt, um dort nicht nur das gute Nordseeklima zu genießen, sondern auch die Luft der gehobenen Gastronomie zu schnuppern. Und endlich die lang ersehnte Kochlehre zu absolvieren.

Hauptgericht:

Vielleicht war es die Luft, die ihm dort dann doch ein wenig zu gut war, vielleicht auch seine Leidenschaft für elektronische Tanzmusik, oder aber der Wunsch nach ein bisschen mehr gastronomischer Vielfalt, die Andreas dann nach Berlin zog. Dort folgten Stationen als Koch im Bundestag, im Parker Bowles, in der Kantine Kohlmann und noch so einigen anderen bekannten Größen der Berliner Gastronomielandschaft. Anfang 2018 führte ihn sein Weg dann zu Wild & Wiese, wo er als Sous Chef das Team um Frank Dracke ergänzt. Wir freuen uns!

Nachspeise:

Andreas liegt die Nachhaltigkeit bei der Verarbeitung all seiner Zutaten und Lebensmittel sehr am Herzen. So geht er gerne „aufs Ganze“ und folgt, wenn möglich, dem Grundsatz „Nose to tail“. Andreas ist  bei Wild & Wiese leidenschaftlicher Spezialist einer ganzheitlichen Verwertung gerade auch tierischer Produkte.

Leib- und Magenspeise:

Asien ist nicht nur sein liebstes Reiseland, sondern hat den frisch gebackenen Vater einer kleinen Tochter auch kulinarisch geprägt. Seine ganze Bewunderung gilt der Einfachheit der aisatischen Küche, bei gleichzeitiger Perfektion eines jeden Gerichts.